meine erste Kinderbuchillustration | Geheimnisgeschichten Band 4

Meine erste Kinderbuchillustration

Im Mai 2019 fing es an.

Wie kam es zu dieser Kinderbuchillustration?

Die wunderbare Gelegenheit mein erstes Buch zu illustrieren kam mir geradewegs zugeflogen. Mein Kunstgeschichte Lehrer erzählte mir, er kenne da eine Frau, die Kinderbücher schreibt und für ihren 4. Band eine/n IllustratorIn sucht. Er dachte dabei zum Glück an mich und so begann die Zusammenarbeit mit Helga Castellanos. Sie erzählte mir bei unseren Treffen von den spannenden Orten an denen sie einmal Zuhause war und von Ihren vielen Abenteuern und Geschichten die sie mit Mensch und Tier erlebt hatte.

Über das Buch | Geheimnisgeschichten

Das Buch ist der 4. Band einer Reihe von Tiergeschichten. In jedem Band handelt es sich um drei „Geheimnisgeschichten“. Drei Geschichten, drei unterschiedliche Tiere. Sie erzählte mir viele Tiergeschichten und ich durfte mir aussuchen welche ich am liebsten illustrieren wollte. Als wir gemeinsam auf eine Auswahl kamen, konnte ich auch schon bald mit den Entwürfen zur ersten Geschichte anfangen.

Drei Geschichten mit einem Geheimnis

„Anna, die freiheitsliebende Kuh.“ Das fiel mir leicht. Kühe kenne ich und bayrische Landschaften auch. Als mir die Skizzen von der Autorin abgesegnet wurden folgte die Reinzeichnung und das Spiel mit der Farbe. Ich verwendete Bleistifte, Fineliner, Rubbelkrepp, hier und da auch mal Buntstifte und vor allem Aquarell.

Kühe unterm Baum
Das Kapitel über „Die gefangene Schildkröte“ hat mir auch großen Spaß gemacht. Es war schön eine andere Perspektive einzunehmen, denn die Schildkröte ist wesentlich kleiner als eine Kuh und der Mensch muss sich schon bücken um genauer hinzusehen.
mit dem Auto durch Dünen

„Ein unverschämter Vogel.“ Ja, der bereitete mir schon eher Schwierigkeiten. Ich kenne allerhand Vögel aber mit einem Nandu hatte ich es zuvor noch nie zu tun. Viele Male musste ich ihn Zeichnen, bis ich einigermaßen zufrieden war. Wo kommen denn da genau die Beine raus? Wie ist das mit dem Hals? Der Frisur?

Leuchtturm Auschnitt

Insgesamt sind so 33 kleine und große Illustrationen zu diesen Tiergeschichten entstanden. Ich habe dabei viel mit Bildaufbau gespielt und mir immerzu Gedanken darüber gemacht, wo und wie der Text Platz finden soll. Das hat dann wunderbar funktioniert und der Verlag hat die Bilder und den Text schön zusammengefügt.

Und am Ende?

Ich musste mir, während der Arbeit an den Illustrationen, eingestehen das ich das Projekt unterschätzt hatte. Da half die ganze Motivation und Energie nichts. So Etwas brauch einfach unglaublich viel Zeit. Neben Ausbildung und Nebenjob habe ich dann am Ende vier Monate gebraucht. Im Fazit kann ich aber nur sagen: es hat sich gelohnt!

Das möchte ich öfter machen* und irgendwann auch mein ganz eigenes Kinderbuch.

*Haha! An dieser Stelle ein kleiner Nachtrag: noch im selben Jahr durfte ich ein zweites Kinderbuch illustrieren. „Hannah“ geschrieben von Rainer Georg Zehentner.

Mehr Bilder und Illustrationen aus dem Buch „Geheimnisgeschichten“ gibt es hier zu sehen. Der Vollständigkeit halber auch noch die Details zum Buch.

Geheimnisgeschichten
von Helga Castellanos

Liliom Verlag

ISBN-10: 3966060078
ISBN-13: 978-3966060073

22. Triennale Grenchen

22. Triennale Grenchen

«Mini Print» Wettbewerb 2021 Die Triennale Grenchen ist die weltweit älteste Dreijahres-Veranstaltung, die ununterbrochen durchgeführt wurde. Seit 1958 wird im Dreijahres-Rhythmus ein aktueller Querschnitt über

weiterlesen
Programmpartnerin der MCBW | Design Connects! 2021

Programmpartnerin der MCBW

Design im Handwerk | Ich mache mit! Die Werkstatt Eden ist Programmpartnerin der MCBW für die Partnerregion Landshut. Von Donnerstag den 11. bis zum Sonntag

weiterlesen
Klapperstorch Holzmobile

Klapperstorch Projekt

Storch Mobile aus Holz zur Geburt Ich bekam die Anfrage zur Geburt von Eli einen Klapperstorch aus Holz zu fertigen. Meine Frage war: wollt ihr

weiterlesen
Bildhauer Werkstatt

Ausbau der Werkstatt Eden

Meine Bildhauer Werkstatt in Edenland bei Landshut Nach meinem Abschluss als Holzbildhauerin zog es mich aufs Land, genauer nach Edenland. Dort nutzte ich die Sommermonate

weiterlesen